Blog

Wie kann ich meinen Hund vor der Hitze im Sommer schützen?

Einige Sommer sind auch in Deutschland wirklich südländisch angehaucht. Da weiß man gar nicht mehr wo oben und unten ist. Eine Abkühlung tut da gut! So geht es aber nicht nur uns sondern auch unseren Vierbeinern. Für die ist es sogar lebensnotwendig im heißen Sommer auch wieder abzukühlen. Schließlich können unsere Vierbeiner nur über die Zunge herunterkühlen. Ist es sehr heiß, dann können die Hunde oder Katzen nicht hinterherkommen und das Fell lässt die Körpertemperatur extrem ansteigen. Wichtig ist es also den Hund bei der Abkühlung zu unterstützen! Aber wie können Sie das tun? Was hilft am besten? Ich habe einiges getestet und möchte Ihnen weiterhelfen. 

Welche Methoden und Mittel kann ich verwenden um meinen Hund abzukühlen?

Es gibt einige Produkte die helfen können. Um hier einige vorzustellen:

  • Coolpets mit Wasserschlauch 
  • Kühl-Halsband
  • kalter Kauknochen
  • Wasserball
  • Pfotenbrausebälle
  • Fütterungsspritzen
  • Kühlungsmatten
  • Erfrischungssprinkler

Sie merken, es gibt viele Varianten. Mir selbst gefällt der kalte Kauknochen, die Kühlungsmatten und der Erfrischungsprinkler ganz gut. Unserem Hund natürlich auch! Diese Sprinkler spritzen in alle Richtungen und machen echt Spaß. Wenn Sie sich für die Sprinkleranlage für Hunde entscheiden, dann wird Ihr Hund sicherlich erfreut sein. Klar, der Hund wird dabei nass. Wer einen Garten hat, der kann sich hier austoben – aber auch auf dem Balkon macht sich dieser Sprinkler unter gewissen Voraussetzungen gut. Vielleicht suchen Sie aber auch eine etwas sanftere Abkühlungsmethode. Die Kühlungsmatte ist ungefähr zehn bis fünfzehn Grad kälter als die Umgebung. Eine richtig schöne Abkühlung! So kann sich der Hund abkühlen

Weitere Methoden und Mittel

Wie wäre es mit dem Kühlungshalsband? Sieht schick aus und Sie müssen es Ihrem Hund lediglich umbinden. Der Kauknochen bietet dem Hund stundenlangem Kauspaß. Dieser Knochen besteht aus Yakmilch und ist für den Hund sehr gesund. Probieren Sie es einfach mal aus. Meinem Hund hat es sehr geholfen. Ich verwende wie gesagt unterschiedliche Methoden und bin mit dem Effekt sehr zufrieden. Meinem Hund geht es dadurch deutlich besser! Wenn der Hund Wasser sehr mag, dann ist es auch denkbar, dass Sie sich einen Wasserschlauch schnappen und die Beine und Pfoten des Hundes damit ein wenig abkühlen. Der Hund wird sicher sicherlich freuen. Achten Sie allerdings darauf, dass der Hund keine Angst vor Wasser hat und testen Sie diese Methode erst einmal vorsichtig mit wenig Wasser. Und vor allem: genießen Sie das schöne Wetter! 

Laat een antwoord achter